Gästebuch

Lieber Besucher, hier können Sie einen neuen Eintrag in das Gästebuch schreiben und Ihren Gedanken spontan freien Lauf lassen.
Wir freuen uns über jede Mitteilung, denn sie zeigt uns, daß wir in unserer Trauer nicht alleine sind und trägt zudem zur Unvergeßlichkeit von Nicolas bei.

Lieber Besucher, hier können Sie einen neuen Eintrag für das Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Aus Sicherheitsgründen speichern wir die IP-Adresse 18.205.176.100.
Es könnte sein, dass der Eintrag im Gästebuch erst sichtbar ist, nachdem wir ihn geprüft haben.
Wir behalten uns das Recht vor, Einträge zu bearbeiten, zu löschen oder Einträge nicht zu veröffentlichen.
19 Einträge
Michaela Friedrich aus Gröbenzell schrieb am 29. Januar 2019 um 15:54:
Liebe Sabine und lieber Axel, ich habe heute an Euren Nicolas gedacht und bin auf diese schöne Erinnerungsseite gegangen. Das hast Du wirklich wunderbar gemacht, lieber Axel. Ich habe viele Fotos von Eurem Schatz angesehen und auch die schöne Geburtsanzeige. Es hat mich sehr angerührt und an die Geburt von Justus erinnert. Danke für Deine persönlichen Worte in diesen Erinnerungsseiten. Ich wollte Euch gerne sagen, daß ich immer mal wieder an Euren Nicolas denke. Seid alle herzlich gegrüßt von Michaela
Angelika Hörnlein aus Puchheim/ Bahnhof schrieb am 21. Oktober 2017 um 16:21:
Liebe Familie Huth! Habe heute erst erfahren dass "Nico" voriges Jahr gestorben ist. Ich bin fürchterlich traurig. Habe ich Nico doch viele Monate in der früh begleiten dürfen um ihn als Beifahrerin mit dem Bus in die Schule zu bringen. Die anfänglichen Schwierigkeiten die wir beide miteinander hatten haben sich schnell gelegt und Nico ist mir sehr ans Herz gewachsen. Er hat mich immer fest gedrückt und auch abgebusselt. Ich hoffe er musste nicht allzusehr leiden. Viele liebe Grüße Frau hörnlein
Marietta K. aus München schrieb am 10. August 2017 um 11:31:
Liebe Familie Huth, ich bin eine Mutter von der Station 24d, war dort fast das ganze Jahr 2016 und habe Nicolas öfters dort getroffen. Manche Szenen werde ich nie vergessen, ebenso wenig seine fröhliche, unbedarfte Art. Es tut mir von Herzen leid, dass Nicolas so früh gehen musste. Irgendwie bin ich gestern über diese liebevolle Homepage gestolpert und musste so weinen... Wenn Sie wissen möchten, was mir noch von Nicolas im Gedächtnis geblieben ist, dann schreiben Sie mich gerne an! Obwohl ich kaum ein Wort mit ihm gewechselt habe, so werde ich ihn doch niemals vergessen. Alles Liebe Marietta K.
Angelika Giessl aus Grafrath schrieb am 6. August 2017 um 14:36:
eine wunderschöne Seite habt Ihr Eurem Nicolas da gewidmet! ich bin mir sicher, daß sie ihm gefällt und er sich über die vielen Besucher freut. Ich hoffe, wir sehen uns mal wieder. Ich würde mich freuen, wenn Du Dich meldest und drück Euch ganz fest!
Karin Daum aus Forstinning schrieb am 4. August 2017 um 22:22:
Liebe Sabine. Es tut mir soo unendlich Leid, dass Nicolas gehen musste. Ich drück Dich ganz fest und wünsche Dir und Deiner Familie viel Kraft. Alles Liebe Karin
Anette Niederberger schrieb am 4. August 2017 um 11:50:
Liebe Familie Huth, (leider) kenne ich Sie nicht. Aufgrund ihrer liebevollen Anzeige im heutigen Merkur bin ich auf die Gedenkseite von Nicolas gestoßen. Es flossen viele Tränen - auch bei mir, obwohl ich Sie gar nicht kenne. Ihr Beitrag "In eigener Sache" hat mich besonders berührt, denn mir ging es nach dem Tod meines Mannes und meiner jüngsten Schwester, die uns vor gut 3,5 Jahren innerhalb von 3 Wochen verlassen mussten, ganz genau so. Mein Mann starb ganz plötzlich - keine 61 Jahre alt, meine Schwester mit gerade mal 48 Jahren nach einer Krebserkrankung. Ich hatte und habe das große Glück eine weitere Schwester zu haben, die sich gerade in der ersten Zeit nach den Todesfällen sehr um mich kümmerte. Bis heute bringt sie die Geduld mit mir auf. Wir sprechen viel über den Tod und was wir uns so alles vorstellen. Conny warf einmal die Frage auf, wie denn alle diese Toten im Himmel (oder auf den Wolken) Platz fänden. Heute kenne ich nach vielen Gesprächen und auch Lesen von Trauerliteratur (kennen Sie das Buch "ich sehe deine Tränen?) die Antwort: in meiner Vorstellung bleiben die Seelen in ihren Familien und so finden alle ihren Platz! Ich finde das sehr tröstlich. Die Trauer wird sich im Lauf der Zeit verändern, der Schmerz, den Sohn verloren zu haben, wird Sie Ihr ganzes Leben begleiten, ein Teil von Ihnen sein. Gerade Down-Kinder vermögen ihren Familien Liebe und Frohsinn zu vermitteln. Sie verändern ihre Familien in ganz besondere Richtungen, weil sie ganz besondere Kinder sind. Sie haben Ihre Aufgabe so liebevoll gemeistert und sind von Nicolas dafür reich beschenkt worden. Bewahren Sie diesen Reichtum in Ihrer Familie! Ich wünsche Ihnen , dass es immer wieder Menschen in Ihrem Leben gibt, die Sie ein Stück weit begleiten, den Schmerz tragen helfen und die Erinnerungen an Ihren Herzibub und Sonnenschein ☀️wachhalten! Fühlen Sie sich einfach in den Arm genommen, auch wenn wir uns nicht kennen.
Dorothee Kraus aus Fürstenfeldbruck schrieb am 4. August 2017 um 11:33:
Liebe Familie Huth ! Heute denke ich ganz besonders an Nicolas,nicht nur, weil er an meinem Geburtstag gestorben ist, sondern weil mir dieser Tag auch vor Augen führt, wie bedeutungslos die Zeit ist, wenn es um Schmerz geht, oder um Liebe. Ich hatte Nicolas das ganze Jahr in meinem Herzen und er wird immer seinen Platz dort haben. Alles Liebe und viel Kraft für Sie ! Dorothee Kraus
Frank Henni aus Emmering schrieb am 12. Februar 2017 um 19:41:
Lieber Axel , liebe Sabine und liebe Mariella. Ich habe genau zweimal Post zu Ehren von eurem Nicolas von euch bekommen . Das erste mal als er in euer Leben kam und ihr euch so sehr über seine Geburt gefreut habt . Liebevoll habt ihr sein Down Syndrom mit "kleinem Webfehler " beschrieben , man konnte damals schon erkennen , welch liebevolle Familie ihr seid . Ich hebe mir nicht alle geburtskarten meiner Bekannten auf , aber diese Karte hab ich noch , weil sie einfach so besonders schön geschrieben war . Die zweite Karte bekam ich 17 Jahre später , als er euch wieder verlassen musste . Genauso liebevoll habt ihr wieder seinen Abschied gestaltet . Durch die Webseite herzibub , hab ich jetzt erst wirklich mitbekommen , dass diese 17 Jahre dazwischen auch voller Liebe waren . Ich habe einmal einen schönen Satz gelesen , der lautet , es ist nicht entscheidend wie viele Tage dein Leben hat , sondern wieviel Leben und Liebe deine Tage haben . Deshalb hoffe ich sehr für euch drei , trotz allem schmerzlichen Verlust eures Nicolas , eure liebe für euch drei weiterzuleben und trotzdem diese schönen Erinnerungen immer bei euch sind . Ich selbst hatte nur einmal mit Nicolas persönlich Kontakt , als er bei mir zum Haareschneideversuch war . Sehr weit sind wir leider nicht gekommen , er wollte nur gekämmt werden , weil das fast wie kraulen ist und schneiden , Schnitthaare verursachen , die blöd ins Gesicht fallen . War halt dann eher eine Kämm- kraulfrisur ? Ganz liebe Grüße an euch Drei ..... Henni
Angelika Dietl aus Fürstenfeldbruck schrieb am 3. Februar 2017 um 8:05:
Liebe Mariella, liebe Sabine, lieber Axel, welch wunderbare Idee das Andenken an Nicolas zu halten. Diese berührenden und liebevollen Erinnerungen, an denen wir teilhaben dürfen. Jeder Mensch ist einzigartig und das trifft auf eueren Nicolas ganz besonders zu. Ich werde ihn in meinen Erinnerungen behalten, als den Sonnenschein, der er war. Euch wünsche ich die Kraft, das Geschehene auszuhalten und viel Unterstützung und Begleitung in euerer Trauer. Ich wünsche euch von Herzen alles alles Liebe Angelika
Yvonne aus Berlin schrieb am 14. Dezember 2016 um 11:47:
Liebe Familie Huth! Ich spüre soviel liebe, wenn ich ihren Text lese. Die müssen wunderbare Menschen sein. Mir laufen die Tränen, weil solche Themen auch immer das eigene leben widerspiegeln. Es ist so furchtbar, sein eigenes Kind zu beerdigen. Ich wünsche ihnen viel kraft bei der trauerbewältigung.
Bärbel aus Wuppertal schrieb am 14. Dezember 2016 um 9:01:
Hallo Liebe Famiele Huth auch ich kenne ihren Herzibub leider nicht ,aber ei den worten die ich hier lesen durfte spürt man das es ein Mensch war der das wichtigste im Leben in vollen zügen bekommen und geniessen konnte nämlich unendliche Liebe;Ich bin Ihnen als Eltern und dir als schwester sehr ,sehr dankbar das er diese Liebe von euch bekommen hat .Das ist nämlich nicht so selbstverständlich wie es für euch erscheint.Das Eingangs Lied ist ein Lied das mir persönlich bei sehr vielen schweren zeiten schon geholfen hat und ich hoffe das es euch auch hilft .Vielen Dank das wir ein stück weit eure Trauer mit tragen dürfen um einen Menschen den die Welt verloren hat aber der für uns nun am Sternenhimmel leuchtet .Nicolas danke das du uns hier unten besucht hast ,ich glaube fest daran das du ein Engels auf besuch warst. Ich sende euch als Famiele viel viel Kraft euer Herzibub wird immer bei euch sein
vincenza aus Hildesheim schrieb am 14. Dezember 2016 um 6:02:
Hallo es tut mir leid viel Kraft Gott ist Bein in
Sabine aus Dorsten schrieb am 14. Dezember 2016 um 4:48:
Liebe Eltern .Schwester.Grosseltern und Freunde von Nicolas.Ich möchte Ihnen mein Aufrichtiges Beileid ausdrücken.
Maren aus Nrw schrieb am 14. Dezember 2016 um 3:17:
Liebe Familie von Nicolas.ich kann weder Nicolas noch sie. Dennoch muss ich von der Liebe die sie füreinander spürten und spüren reden.mit jedem Wort, jedem Bild spürt man die liebe!eine wunderschöne seite mit sehr viel gefühl.mein herzliches Beileid. LG maren mit Gabriele i.herzen
Verena Herb-Dridi schrieb am 13. Dezember 2016 um 11:55:
Liebe Familie Huth, ich arbeite als Mobile sonderpädagogische Hilfe und habe meine Büro in der Cäcilienschule. Daher bekam ich über Frau Lohner -Wörsching diese wahnsinnig liebevolle, gefühlvolle und unsagbar berührende Erinnerungsseite gemailt. Mir kamen beim Lesen die Tränen, obwohl ich Nicolas nicht kannte und dann das Gefühl hatte, ihn doch gekannt zu haben. Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Kraft und dass sich aufgrund dieser Seiten doch der Eine oder Andere traut, mit Ihnen persönlich in Kontakt zu treten. Ich bin sehr gerührt und wünsche Ihnen, dass die Worte, welche von teilnehmenden Menschen kommen, Ihnen doch ein bisschen Trost spenden können und Sie sich weniger allein gelassen fühlen.
Karl-Heinz aus Hamburg schrieb am 13. Dezember 2016 um 11:31:
Lieber Nicolas, leider habe ich dich nicht persönlich kennengelernt. Hätte ich aber gerne. In einer für mich sehr wichtigen Zeit habe ich viel mit und von deinem Vater und deiner Mutter gelernt. Aber offensichtlich nicht genug. Liebe Grüße Karl-Heinz Farewell
Alexander aus Speyer schrieb am 12. Dezember 2016 um 20:36:
Lieber Axel, liebe Sabine und liebe Mariella, wir schicken euch in dieser festlichen Adventszeit ein tröstendes Licht, so wie es bei uns daheim wirklich auf dem Tisch steht. Ihr seid nicht alleine und es ist schön, dass wir uns in diese zwischenzeitlich lange Liste der Kerzen einreihen dürfen. Man stelle sich das mal in echt vor. Alles Gute Euch Dreien, Alexander, Katja und Willem. P.S.: Ich finde dieses Seite eine wunderbare Sache. Vor allem der ehrliche und offene Umgang mit Euren Gefühlen. Diese Kraft sich nicht zurückzuziehen ist eine wunderbare Erfahrung. Danke. Deshalb nochmal: Wir sind in Gedanken bei Euch.
Heinz und Gundi John aus Hamburg schrieb am 10. Dezember 2016 um 15:33:
Lieber Axel, liebe Sabine und Mariella, wie haben heute von Eurem unfassbaren und schmerzhaften Verlust erfahren. Jeder Tod ist schwer, aber der seines Kindes unerträglich. Es tut uns so unsagbar leid, wir fühlen mit Euch. Auch wenn wir uns in den letzten Jahren leider 'etwas' aus den Augen verloren haben, so gilt dieses umso mehr. Ihr habt unglaublich berührende Worte gefunden, wo nehmt Ihr nur die Kraft her... Alles, alles Gute und liebe Grüße aus dem hohen Norden, Heinz und Gundi
Papa schrieb am 8. Dezember 2016 um 18:10:
Lieber Nicolas, die letzten Wochen habe ich an deinen Gedenkseiten gearbeitet. Es fehlen zwar noch ein paar Inhalte - trotzdem werde ich die Seiten demnächst veröffentlichen. Ich bin mir sicher, sie würden dir auch gefallen. Und falls sich irgendwo noch Fehler eingeschlichen haben, dann laß es mich wissen.

Gedenkseiten