Eure Erinnerungen

Erinnerungen sind das Fenster, in dem wir Dich, lieber Nicolas, sehen können, wann immer wir wollen.
Erinnerungen sind oft schmerzvoll und stimmen traurig, sind aber letztendlich das höchste Gut, was wir von Dir behalten dürfen.
Daher freuen wir uns, wenn alle Besucher dieser Seite, die Dich kannten, hier ein Stück „Erinnerung“ an Dich, lieber Nicolas, weiter unten im Kommentarfeld preisgeben.

12 Gedanken zu „Eure Erinnerungen“

  1. Lieber Nicolas,
    gerade habe ich festgestellt, dass du am gleichen Tag Geburtstag hast wie meine Mama. Bald ist dieser Ehrentag und wir werden ganz besonders an dich denken. Ich musste herzhaft lachen über Bibis Eintrag, den ich nur bestätigen kann. Und über die ungenierte Vorführung deiner neuen Lederhose. Die Webseite deines Papas trifft voll ins Herz und hat mich zu Tränen gerührt. Wie nah liegen Lachen und Weinen manchmal beieinander.
    Wir zünden die Adventskerzen jetzt extra für dich an!
    In Liebe
    Christine und Bernd

  2. Lieber Nicolas,

    wir sehen Dich wieder! Denn Du bist uns nur voraus gegangen.
    Wenn die Zeit endet beginnt die Ewigkeit.

    Madelaine Wieser
    Verein Herzensbrücke e.V.
    Cäcilen Schule FFB

  3. Lieber Nicolas, wie oft standen wir vor dem Familienfoto in eurem Wohnzimmer und du zeigtest mit Freude auf alle, auf deine „Familie“ und dann deutetest du nach oben: Opa Fritz – im Himmel. Und nun bist du selbst, für uns alle unfaßbar, dort oben und läßt uns mit unserer Erinnerung an dich, deine Fröhlichkeit, deine Lebendigkeit u d Lebensfreude, aber auch mit Schmerz und unendlicher Traurigkeit zurück. Ich habe immer dein Foto vor mir, wo du mit „großer Kerze“ als stolzes Erstkommunionskind für immer mir entgegenlächelst.

  4. Lieber Nicolas,
    die Zeit war wunderbar mit Dir. Im Sommer haben wir uns öfters auf der Straße getroffen. Geredet, gescherzt und gespielt. Sind zusammen Essen gegangen, mal abgesehen von unseren Abenden am Lagerfeuer. Wer tanzt jetzt am Feuer? Ich denke sehr viel an Dich und es tut mir in der Seele weh zu wissen Du kommst nicht mehr.

  5. Lieber Nicolas,
    gerade war der 6.12. – Nikolaus. Immer hast du an diesem Tag einen mit Süßigkeiten gefüllten Stiefel bekommen. Deshalb sende ich dir heute (nachträglich) noch einen und erinnere mich, wie erfreut du immer warst. Ich vermisse Dich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.